Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

September 2020

Die israelischen Siedlungen – Haupthindernis für den Frieden in Nahost?

21 September @ 19:00 - 20:00
Online-Veranstaltung
Copyright: Alex Feuerherdt

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft, die Arbeitsgemeinschaft Bonn und das Junge Forum (JuFo) laden zu einem Online-Vortrag und Chat mit Alex Feuerherdt ein. Es gehört zu den scheinbar unumstößlichen Gewissheiten in der Nahostdebatte, dass die israelischen Siedlungen im Westjordanland das Haupthindernis für den Frieden in der Region sind. Sie seien gemäß dem Völkerrecht illegal, verschlechterten die Aussichten auf eine Zweistaatenlösung und beförderten die „Gewaltspirale“, heißt es. Aber stimmt das auch? Ist diese Einschätzung in politischer und rechtlicher Hinsicht tatsächlich so eindeutig, wie…

Erfahren Sie mehr »

„Der Nathan-Komplex“ – Ein Kammerspiel über das christlich-jüdische Verhältnis

15 September @ 19:30 - 20:30
Friedrich-Ebert-Gymnasium Bonn (Pädagogisches Zentrum), Ollenhauerstraße 5
Bonn, NRW Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die DIG AG Bonn, das Katholische Bildungswerk, das Evangelische Forum und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit laden ein zu einem Vortrag von: Gerd Buurmann Der Autor, Schauspieler und Regisseur Gerd Buurmann nähert sich auf kulturhistorische Weise dem christlich-jüdischen Verhältnis. Er behandelt dabei den Dichter Heinrich Heine, der in seinem Leben sowohl Jude als auch Christ war, sowie die Dichter Lessing und Shakespeare, die zwei sehr unterschiedliche jüdische Figuren erschaffen haben: Shylock und Nathan.   Gerd Buurmann spielt und inszeniert in…

Erfahren Sie mehr »

Dan Schueftan – Teil 4: Die Beziehung zwischen Israel und der jüdischen Diaspora, insbesondere in den USA

3 September @ 18:00 - 20:00
Online-Veranstaltung

Die DIG AG Bonn lädt Sie herzlich zum letzten Teil unserer vierteiligen Online-Veranstaltungsreihe mit Dan Schueftan aus Israel ein: Gerade in letzter Zeit wird in Deutschland viel über Israel geredet und geschrieben. Auf der einen Seite kämpft Israel mit den Auswirkungen einer 2. Pandemiewelle. Nicht wenige Israelis gehen auf die Straße, um gegen die Regierung und für mehr und effizientere – und vor allem finanzielle – Unterstützung ihrer Existenzen zu demonstrieren. Nahezu zeitgleich wird in Deutschland über einen sog. „offenen…

Erfahren Sie mehr »

August 2020

Dan Schueftan – Teil 3: Über den Umgang mit der Pandemie in Israel und ihre wirtschaftlichen Folgen

27 August @ 18:00 - 20:00
Online-Veranstaltung

Teil 3 der vierteiligen Online-Veranstaltungsreihe der AG Bonn mit Dan Schueftan. Donnerstag, 27.08.2020, 18:00 Uhr MESZ: Über den Umgang mit der Pandemie in Israel und ihre wirtschaftlichen Folgen ( https://youtu.be/uatgkjZ9GYg ). Gerade in letzter Zeit wird in Deutschland viel über Israel geredet und geschrieben. Auf der einen Seite kämpft Israel mit den Auswirkungen einer 2. Pandemiewelle. Nicht wenige Israelis gehen auf die Straße, um gegen die Regierung und für mehr und effizientere – und vor allem finanzielle – Unterstützung ihrer…

Erfahren Sie mehr »

Interview mit dem Antisemitismusbeauftragten Dr. Felix Klein

21 August @ 10:00 - 11:00
Online-Veranstaltung

Liebe Mitglieder der DIG AG Bonn, liebe Mitglieder der DIG AG Köln, liebe Freundinnen und Freunde Israels, wir von der Arbeitsgemeinschaft Bonn der Deutsch-Israelischen Gesellschaft freuen uns, dass wir Herrn Dr. Felix Klein für ein Interview gewinnen konnten. Der Anlass ist leider weniger erfreulich. Am 24. Juli 2020 haben „besorgte israelische und deutsche Bürgerinnen und Bürger“ einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben. Darin äußern sie u. a. ihre Sorge vor einem „inflationären, sachlich unbegründeten und gesetzlich unfundierten Gebrauch des Antisemitismusbegriffs“.…

Erfahren Sie mehr »

Dan Schueftan – Teil 2: Zur Sicherheitslage Israels, vor allem mit Blick auf den Iran und die Palästinenser

20 August @ 18:00 - 20:00
Online-Veranstaltung

Teil 2 der vierteiligen Online-Veranstaltungsreihe der AG Bonn mit Dan Schueftan. Donnerstag, 20.08.2020, 18:00 Uhr MESZ: Zur Sicherheitslage Israels, vor allem mit Blick auf den Iran und die Palästinenser ( https://youtu.be/4EsgMwpbjPk ). Dan Schueftan ist vielen von uns bereits bekannt; er ist unter anderem Direktor des Zentrums für Nationale Sicherheitsfragen an der Universität Haifa und Berater der israelischen Regierung. Alle Veranstaltungen mit Dan Schueftan werden auf unserem YouTube-Kanal wieder live gestreamt. Dan wird auf Englisch vortragen und steht anschließend für…

Erfahren Sie mehr »

Dan Schueftan – Teil 1: Die aktuelle Situation der israelischen Gesellschaft, ihre Stärken und ihre Verwundbarkeit

13 August @ 18:00 - 20:00
Online-Veranstaltung

Die DIG AG Bonn lädt Sie herzlich zu einer vierteiligen Online-Veranstaltungsreihe mit Dan Schueftan aus Israel ein: Gerade in letzter Zeit wird in Deutschland viel über Israel geredet und geschrieben. Auf der einen Seite kämpft Israel mit den Auswirkungen einer 2. Pandemiewelle. Nicht wenige Israelis gehen auf die Straße, um gegen die Regierung und für mehr und effizientere – und vor allem finanzielle – Unterstützung ihrer Existenzen zu demonstrieren. Nahezu zeitgleich wird in Deutschland über einen sog. „offenen Brief“ an…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2020

Wirtschaftliche und soziale Folgen der Coronavirus-Pandemie für Israel

15 Juli @ 19:00 - 20:00
Online-Veranstaltung

eine Online-Veranstaltung mit Grisha Alroi-Arloser, seit 2008 Geschäftsführer der Israelisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer. Grisha Alroi-Arloser wird über die Folgen der Coronavirus-Pandemie sowohl für die Wirtschaft als auch für das soziale Leben in Israel berichten. Israel hat früh und konsequent auf den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie reagiert. Grisha wird darüber berichten, welche Auswirkungen die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung des Coronavirus gehabt haben, welche Branchen besonders betroffen waren oder noch sind, ob es staatliche Hilfen gibt und wenn ja, welcher Art. Auch…

Erfahren Sie mehr »

Tourismus in den Zeiten von Corona in Israel

2 Juli @ 19:00 - 21:00
Online-Veranstaltung

Ein Gespräch mit Gundi Shachal, Reiseleiterin und Umweltaktivistin in Ein Gedi Weltweit hat die Corona-Pandemie zu massiven gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen geführt. In Israel, wo im vergangenen Jahr mit über 4,5 Mio. Touristen, darunter 289.000 Deutsche, ein neuer Besucherrekord zu verzeichnen war, ist die Stimmung unter den in der Tourismusbranche Schaffenden düster. Viele von ihnen sind erwerbs- und einkommenslos. Wie sie den jähen Wandel vom boomenden Tourismus im Heiligen Land in den fast völligen Stillstand des Landes erlebt hat und…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2020

Jüdische Identitäten in Israel: Gibt es einen gemeinsamen Nenner?

15 Juni @ 19:00 - 21:00
Online-Veranstaltung

1960 in Wien geboren und als Tochter von Holocaust-Überlebenden aufgewachsen, gestaltet sich für Anita Haviv-Horiner die Auseinandersetzung mit ihrer jüdischen Identität als eine zentrale Lebensfrage, auch - und ganz besonders - seit ihrer Auswanderung nach Israel. In ihrer langjährigen Tätigkeit als Bildungsexpertin und Publizistin setzt sie sich mit der israelischen Gesellschaft im Kontext jüdischer Identität auseinander. Der Schwerpunkt liegt dabei auf biografischen und alltagsorientierten Aspekten, die für sie einen wichtigen Mosaikstein der deutsch-israelische Verständigung darstellen. Diese Veranstaltung wird auf die Frage fokussieren, ob es in…

Erfahren Sie mehr »

Dr. Gil Yaron stellt vor: Das neue Büro des Landes NRW in Tel Aviv

11 Juni @ 19:00 - 20:00
Online-Veranstaltung

Unter dem Youtube-Link  https://youtu.be/jhJ0dacQIEI  haben Sie die Möglichkeit, live dabei zu sein und Ihre Fragen zu stellen! Details: Am 1. März 2020 wurde in Anwesenheit von Ministerpräsident Armin Laschet das Büro des Landes Nordrhein-Westfalen für Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Jugend und Kultur in Tel Aviv offiziell eröffnet. Das Büro hat die Aufgabe, die bereits vorhandenen, langjährigen bilateralen Beziehungen zwischen Israel und NRW in allen Bereichen zu vertiefen und auszubauen. Wie das gelingen soll, welche Aktivitäten, Ideen und Projekte zur Umsetzung dieses…

Erfahren Sie mehr »

März 2020

Gespräch mit Henry Ariel Schachter

17 März @ 19:30 - 22:00
Kirchenpavillon, Kaiserplatz 1a
Bonn, Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Als jüdisches Kleinkind erlebte Henry Schachter, wie seine Familie vor den Nationalsozialisten fliehen musste. Es war eine Odyssee, die nach der Reichspogromnacht am 9./10. November 1938 begann. Getrennt von seinen Eltern, überlebte er als einziger den Holocaust in einem Versteck in Belgien. Ein Gespräch mit einem Zeitzeugen des dunkelsten Kapitels der deutschen Geschichte in Zeiten, in denen Populismus und Antisemitismus wieder an Boden gewinnen. Mehr zu Henry Ariel Schachter: http://thornsca.org.uk/henry-schachter-a-holocaust-survivor/  

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren